Nachrichten aus Warendorf

Kreis Warendorf. Betrügerische Anrufe und Nachrichten haben aktuell Konjunktur
Polizei Warendorf - vor 5 Tagen

Warendorf (ots) - In den vergangenen Tagen haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die entweder betrügerische Anrufe oder Nachrichten über einen Messengerdienst erhalten haben. Fast alle Kontaktierten haben richtig gehandelt und aufgelegt oder die Nachricht ignoriert. In allen Fällen ging es darum, an das Geld oder die Wertgegenstände der Seniorinnen und Senioren zu gelangen. Die Betrüger sind sehr gewieft, ändern immer wieder ihre Arbeitsweise und reagieren überzeugend auf Einwände. In einem Fall wies die misstrauische Frau darauf hin, dass der Mann ihrer Tochter, die angeblich jemanden zu Tode gefahren hat, Rechtsanwalt sei und sich nun kümmern werde. Das griff der Betrüger am Telefon sofort auf und wandte ein, dass ihr Schwiegersohn ebenfalls am Unfall beteiligt gewesen sei. Der falsche Polizist empfahl eindringlich einen bestimmten Rechtsanwalt samt Telefonnummer, mit dem man gute Erfahrungen gemacht habe. Als die Angerufene das Angebot ablehnte, rief der falsche Rechtsanwalt die Frau kurz danach an und erzählte die gleiche Lügengeschichte. Glücklicherweise blieb die pfiffige Frau misstrauisch und ging nicht auf das Märchen ein. Eine neuste Anrufmasche ist, den Bürgerinnen und Bürger vorzugaukeln, dass man deren Sozialversicherungsnummer habe. Entweder sei das Konto gesperrt und man könne nicht mehr auf das Konto zugreifen oder die Angerufenen sollen am Telefon eine bestimmte Zahl drücken, um weiter in der Leitung gehalten zu werden. Legen Sie sofort auf! Ignorieren Sie die Nachricht! Bleiben Sie misstrauisch! Infomieren Sie sich über die Betrugsmaschen und warnen Sie Ihre Angehörigen! Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten: https://warendorf.polizei.nrw/kriminalitaet-im-kreis-warendorf https://polizei.nrw/senioren https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/ Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Telgte. Bei Einbruch in Imbiss Geld gestohlen
Polizei Warendorf - vor 5 Tagen

Warendorf (ots) - Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Donnerstag, 12.5.2022 in einen Imbiss an der von-Siemens-Straße in Telgte ein und stahlen Bargeld. Wer hat dort verdächtige Personen beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ahlen. Hinweise auf Suche nach Ahlener erbeten
Polizei Warendorf - vor 5 Tagen

Warendorf (ots) - Die Polizei bittet um Hinweise zu einem vermissten Ahlener. Zu dem 61-Jährigen besteht seit Ende April kein Kontakt mehr. Eine Fremd- oder Eigengefährdung kann inzwischen nicht mehr ausgeschlossen werden. Der Mann hat dunkelblonde Haare, eine schlanke Figur, ist etwa 1,80 Meter groß und trägt einen Schnäuzer. Ein Foto des Vermissten ist unter folgendem link zu finden: https://polizei.nrw/fahndung/79431 Wer hat den Ahlener gesehen? Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Oelde. Mann leistete bei Kontrolle erheblichen Widerstand
Polizei Warendorf - vor 5 Tagen

Warendorf (ots) - Am Mittwoch, 11.5.2022, 14.55 Uhr leistete ein Mann bei einer Polizeikontrolle auf der Ostenfelder Straße in Oelde erheblichen Widerstand. Der 35-Jährige fiel den Beamten während der Streife auf, weil er aggressiv wirkte und in Richtung vorbeifahrender Autos pöbelte. Als die Polizisten den Mann ansprachen, zeigte er sich zunächst kooperativ. Während des Einsatzes ergaben sich Hinweise, dass der Obdachlose Farbschmierereien auf dem Mittelweg und der Straße Nach Plümerskotten begangen hat. Daraufhin sollte der Tatverdächtige nach Beweismitteln durchsucht werden. Der 35-Jährige versuchte zu flüchten, konnte von den Einsatzkräften festgehalten und zu Boden gebracht werden. Hier leistete er erheblichen Widerstand, schlug einem Beamten mit der Faust ins Gesicht und biss einem anderen in den Unterarm. Nur mit Unterstützung weiterer Polizisten konnte der 35-Jährige unter Kontrolle gebracht werden. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam. Die Prüfung weiterer polizeilicher Maßnahmen steht für heute (12.5.2022) an. Die beiden angegriffenen Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt und waren nicht mehr dienstfähig. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Wadersloh. Hinweise zu umfangreichem Dieseldiebstahl erbeten
Polizei Warendorf - vor 6 Tagen

Warendorf (ots) - In der Nacht zu Mittwoch, 11.05.2022 stahlen Unbekannte über 1.500 Liter Diesel aus Baustellenfahrzeugen und einem Tank. Diese standen auf einem Schotterplatz an der Bahnhofstraße in Wadersloh. Aufgrund des Umfangs des Diebesguts dürften die Täter mit einem Fahrzeug am Tatort gewesen sein. Wer hat dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Diebstahl machen? Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Drensteinfurt-Walstedde. Führerschein sichergestellt
Polizei Warendorf - vor 6 Tagen

Warendorf (ots) - Am Mittwoch, 11.5.2022 stellten Polizisten den Führerschein eines Autofahrers sicher, der gegen 5.10 Uhr mit seinem Auto auf der B 63 in Walstedde gegen eine Leitplanke prallte. Der 25-Jährige befuhr mit seinem Auto die Bundesstraße in Richtung Drensteinfurt, als der rechte Vorderreifen platzte. Dadurch kam der Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Anschließend fuhr der junge Mann noch gegen einen Leitpfosten. Der Drensteinfurter stellte seinen Pkw auf einem Feldweg ab und verließ die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren. Das erledigte ein aufmerksamer Bürger, so dass die Beamten weitere Ermittlungen bei dem 25-jährigen Halter durchführten. Aufgrund des erheblichen Sachschadens an der Leitplanke stellten die Einsatzkräfte den Führerschein des Autofahrers sicher. Der gesamte Schaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ahlen. Seniorin bestohlen - Hinweise erbeten
Polizei Warendorf - vor 6 Tagen

Warendorf (ots) - Am Dienstag, 10.5.2022, 12.15 Uhr betrat eine Unbekannte unter einem Vorwand die Wohnung einer Seniorin an der Straße im Herbrand in Ahlen. Die beiden Frauen kamen für einige Minuten ins Gespräch und später stellte die Ahlenerin den Diebstahl ihrer Schmuckschatulle samt Schmuck fest. Die Tatverdächtige ist geschätzt zwischen 65 und 70 Jahre alt, hat eine dickere Statur, trug eine beige Jacke, einen beigen Stoffhut, eine hellblaue OP-Maske und hatte eine hellblaue Tasche dabei. Hinweise zu der Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ahlen-Vorhlem. Bei Alleinunfall schwer verletzt
Polizei Warendorf - vor 6 Tagen

Warendorf (ots) - Am Mittwoch, 11.5.2022 kam es gegen 0.45 Uhr zu einem Alleinunfall auf der Ahlener Straße in Vorhelm. Eine 64-Jährige kam mit ihrem Pkw links von der Straße ab, fuhr etliche Meter durch den Graben und blieb in Höhe der Einmündung zum Bergeickeler Weg stehen. Bei dem Unfall wurde die Vorhelmerin schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 15.000 Euro. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2